Wer seinen Urlaub in Bayern, zum Beispiel in einem Hotel in München verbringt, sollte unbedingt einen der dort ansässigen, urigen Biergärten besuchen.

Dieser besondere Typus der Gartengastwirtschaft hat in Bayern Tradition. Kennzeichen eines bayerischen Biergartens ist, dass der Gast das Recht hat selbst mitgebrachte Speisen zu verzehren, Kastanienbäume und Holzbestuhlung, beziehungsweise Biertische und -bänke aus Holz vorhanden sind und natürlich der Ausschank von Bier, idealerweise in Ein-Liter-Masskrügen.

Der typische Biergarten in Bayern hat einen geschichtlichen Ursprung.

(mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, doch auch der Herbst ist eine schöne Reisezeit. In vielen Weinanbaugebieten weltweit beginnt nach der Ernte, die Saison der Wein-Feste und so haben Sie die Gelegenheit den einen oder anderen edlen Tropfen gratis zu probieren.

Das zweit wichtigste Tourismus Zentrum in Frankreich nach der Côte d´Azur lebt vor allem vom Weinanbau. Fahren auch Sie zu einer sehr exklusiven Weinprobe in die französische Region Burgund und testen Sie die weltbekannten Burgunder Weine wie zum Beispiel den Pinot Noir oder Gmay, den Pinot Grigio oder den Pinot Blanc.

(mehr …)

Schlagwörter: , , ,

23. Dezember, morgen ist Weihnachten und dann hat der ganze Spuk ein Ende! Die meisten Christkindlmärkte haben heute ihren letzten Tag und schließen dann ihre Stände und Buden bis zum Dezember 2011.

Die Einkaufszentren und Shoppingmeilen platzen heute und morgen Vormittag noch einmal aus allen Nähten mit gestressten Last-Minute Weihnachts-Shoppern und auch die Christkindlmärkte werden heute noch einmal gut besucht sein, bevor die Stände und Buden für ein langes Jahr Lebewohl sagen. Last Order, please heißt es dann natürlich auch an den Glühweinständen, wer jetzt noch das süße Heißgetränk genießen will, muss sich wohl oder übel selber den Glühwein zubereiten.

(mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Momentan herrscht zwar auch bei uns in Deutschland ein Bilderbuchwinter, doch wenn man an Winter, klirrende Kälte und Eis denkt, denkt man automatisch gleich an den Norden, an Skandinavien und an Schweden. Richtig schön wird der Besuch auf einem Weihnachtsmarkt nämlich erst bei dem passenden Winterwetter und wenn es kalt ist schmecken Glühwein, Punsch und Co gleich noch besser.

Klar, dass es im Winterland Schweden auch viele schöne Christkindlmärkte gibt, allen voran natürlich der traditionelle „Gamla Stans Julmarknad“ in der schönen Altstadt von Stockholm. In einem Land wie Schweden, in dem in den Wintermonaten die Sonne kaum aufgeht und es fast rund um die Uhr tiefe Nacht ist, verwandeln die Christkindlmärkte die Städte in wahre Oasen des Lichts. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Eines ist beim Besuch auf dem Weihnachtsmarkt auf jeden Fall unverzichtbar: etwas Heißes zu Trinken. So kann man optimal vom stressigen Weihnachtsgeschenke Einkaufen entspannen und fühlt sich auch bei eisigen Wintertemperaturen wohl und warm.

Die Renner unter den Heißgetränken auf den Christkindlmärkten sind ohne Frage alkoholischer Art: Glühwein, Punsch, Feuerzangenbowle – so wird der Weihnachtsmarktbesuch beschwipst und fröhlich. Allen Christkindlmarkt-Alkoholika gemein ist, dass sie meist heiß und süß sind, doch gibt es kleine aber feine Unterschiede.

(mehr …)

Schlagwörter: , ,

Beliebte Ausflugsziele Niederösterreichs sind zur Adventszeit die vielen Weihnachtsmärkte auf den Schlössern und Burgen der Region. Das historische Ambiente und die eindrucksvollen Gemäuer bieten eine märchenhafte Kulisse, die optimal in die romantische Weihnachtszeit passt.

Als besondere Ausflugsziele in Niederösterreich haben die verschiedenen Christkindlmärkte für jedermann etwas zu bieten.
Ein sehr lohnendes Ausflugsziel ist zum Beispiel das Renaissance-Schloss Rosenburg. Hier wird, nicht nur zur Weihnachtszeit, eine Epoche wieder zum Leben erweckt. Schloss Rosenburg ist eine der schönsten und bedeutendsten Burganlagen Niederösterreichs und verwandelt sich jedes Jahr im Dezember in einen stimmungsvollen Christkindlmarkt. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

Vorweihnachtsstress wo man hinschaut: die Fußgängerzonen, Kaufhäuser und Läden sind brechend voll mit hektischen Leuten die verzweifelt auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken sind. Die sonst hilfsbereiten und zuvorkommenden Verkäufer sind am Belastungslimit, überarbeitet und schlecht gelaunt. In dieser unguten Weihnachtsstimmung haben Christkindlmärkte eine geradezu magnetische Wirkung. Nach den stressigen Weihnachtseinkäufen noch ein kleiner Glühwein zum herunterkommen, eine Kleinigkeit zu Essen und vielleicht die eine oder andere süße Leckerei, das ist Balsam für die Seele.

Doch wie fast alles das Spaß macht: zu viel Christkindlmarkt ist ungesund. Überall auf den Weihnachtsmärkten verstecken sich wahre Kalorienbomben. (mehr …)

Schlagwörter: ,