Events ziehen immer besonders viele Reisende an. Besonders Kurzreisen zu Events bieten sich an, da sich die meisten Events ebenfalls höchstens über wenige Tage erstrecken. Ausnahmen stellen hierbei Sportgroßveranstaltungen dar. Neben Sportveranstaltungen sind es besonders Kunst- und Kulturveranstaltungen, Kulinarische Events, lokale Festivitäten oder Modeevents die Touristen anlocken.

Events im Kurzurlaub

Es bieten sich verschiedene Möglichkeiten Eventkurzreisen in Deutschland zu gestalten: (mehr …)

Schlagwörter: ,

Man könnte meinen, der März wäre noch zu früh, um sich über den Jahreswechsel Gedanken zu machen. Aber andererseits läuft die Silvester-Planung oft gerade deshalb schief, weil man vergessen hat, rechtzeitig Vorbereitungen zu treffen. So gesehen ist der März nahezu perfekt sich in Bezug auf seine Silvesterreise zu informieren.

Ein Dreivierteljahr vorher kann man noch fast alles buchen. Sicherlich gibt es gerade in Skihütten Stammgäste, die jedes Jahr kommen und sich während ihres Besuchs gleich für nächstes Mal anmelden.

Doch wenn ihr jetzt für die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr euren Winterurlaub eintragen lasst, sollten im Moment noch überall genügend Plätze frei sein. Bereits ein halbes Jahr später kann sich die Situation um 180 Grad gedreht haben.

Ebenfalls eine etwas längerfristige Planung erfordern Städtereisen, die als Silvester Kurzreisen angedacht sind. Als erstes solltet ihr euch über das Ziel einig werden. Im Trend liegen vor allem europäische Großstädte wie Paris, London, Rom oder Berlin.

Wenn ihr dort ein Budget-Hotel sucht, aber dennoch für euer Geld einiges geboten haben wollt, könnt ihr gar nicht früh genug anfangen zu suchen, denn vor allem in London und Paris kann es zu den verschiedensten Zeitpunkten im Jahr zu Engpässen der Hotelkapazitäten kommen. Diese beliebten Städtereise-Destinationen sind eben bestens ausgelastet. Zu Silvester allerdings herrscht ein Andrang, wie selten. Deshalb lohnt es sich in jedem Fall zeitigst zu buchen.

Auch wer Wert auf besondere Feierlichkeiten im Hotel legt, darf schon mal einen Blick auf die Angebote in Reisebüros und im Internet werfen, denn es ist nie zu früh sich für eine Silvester-Reise zu entscheiden.

Schlagwörter: ,

Das Hatari Lodge Hotel in Tansania entstand ein Abenteuer Klassiker, an den sich ältere Semester auf jeden Fall erinnern können: Hier wurde 1962 „Hatari!“ mit John Wayne und Hardy Krüger gedreht.

Der Erfolgshit ist ein Liebesfilm aber auch eine Abenteuerkomödie und wurde aber vor allem wegen seiner wunderschönen Bilder, die die ostafrikanische Landschaft, Zebras, Gnus, Giraffen, Büffel, Leoparden, Elefanten, Affen und Nashörner ins rechte Licht setzt, für einen Oscar nominiert.

Das Swaheli Wort „Hatari“ bedeutet auf Deutsch „Gefahr“.

(mehr …)

Schlagwörter: , ,

Das Eishotel in Jukkasjärvi in Lappland übernimmt den Part des isländischen Eispalastes im James Bond-Film „Stirb an einem anderen Tag“  von 2002.

Im Film lädt der Milliardär Graves Bond in seinen Eispalast ein, der in der Folge Schauplatz eines spektakulären Showdowns wird. Bond entdeckt, dass Gustav Graves in Wirklichkeit der Schurke Colonel Moon ist, der sich in der kubanischen Klinik einer Gentransplantation unterzogen hatte und seine Identität gewechselt hat.

In Wirklichkeit kümmert man sich im Jukkasjärvi Hotel in Schweden gerne um Schauspieler. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Der Film „Lost in Translation“ machte das Park Hyatt Hotel in Tokio weltbekannt. In der Bar mit dem atemberaubenden Blick auf die Stadt lernten sich die Hauptfiguren Charlotte (Scarlett Johansson) und Bob (Bill Murray) kennen und bildet den Ausgangspunkt für ihre nächtlichen Streifzüge.

Das Werk von Sofia Coppola thematisiert vor allem die Einsamkeit der Menschen in den modernen Metropolen, für die Tokio exemplarisch steht. Dass sich beide Hauptdarsteller verlassen fühlen, ermöglicht jedoch erst ihre Freundschaft. Gemeinsam wandern sie ziellos durch das nächtliche Japan.

(mehr …)

Schlagwörter: ,

Die deutsche Hit-Komödie „Keinohrhasen“ mit Til Schweiger spielt unter anderem auch im „Rocco Forte Hotel de Rome“ in Berlin. Im Film stürzt Schweiger, alias Ludo Decker, durch die Glaskuppel dieses Berliner Hotels direkt in die Hochzeitstorte von Wladimir Klitschko und Yvonne Catterfeld.

Wie es dazu kommt? Als er ihr einen Antrag machen will, sind der Boulevard-Journalist Ludo und sein Kumpel der Paparazzi Moritz wie immer vor Ort, um darüber zu berichten. Diesmal kommt Ludo mit seiner Vorgehensweise nicht ungeschoren davon und die Richterin verurteilt ihn zu 300 Sozialstunden in einer Kindertagesstätte. Gezwungenermaßen muss er sich dort bewähren, da er ansonsten für acht Monate ins Gefängnis müsste und damit nimmt die Geschichte ihren Lauf. (mehr …)

Schlagwörter: ,

Auch ein deutsches Hotel war schon mal der Schauplatz eines ganz großen Hollywood-Streifens: Im Atlantic Kempinski Hotel in Hamburg fanden 1997 die Dreharbeiten für den Bond Film „Der Morgen stirbt nie“ mit Pierce Brosnan statt.

Bei der Eröffnung eines neuen Medienzentrums des Bösewichts Carver trifft James Bond in Deutschland Paris Carver wieder, die Ehefrau des Medienzaren, mit der er einige Jahre zuvor eine Affäre hatte.

Als er in sein Hotel in Hamburg zurückkommt, findet er dort die Leiche von Paris Carver vor (mehr …)

Schlagwörter: , , ,