Allgäu Paragliding Vögel-und-Wolken

Gleitschirmfliegen ist vielleicht die konkreteste Ausformung des Jahrtausende alten menschlichen Traumes, so frei und unbeschwert wie ein Vogel fliegen zu können. Im Gegensatz zu anderen und in der Regel aufwändig maschinell unterstützten Flugarten ist der Mensch beim Paragliding nahezu eins mit der Natur, keine Kabine und kein Fensterglas trennt ihn von den Wolken und der ihn umgebenden Luft. Das seit etwa Mitte der 1970er Jahre international zunehmend populärer werdende Fliegen mit einem Gleitschirm wurde und wird noch heute vorrangig in Gebirgen betrieben, denn dort sorgen ja die zahlreichen steilen Abhänge für die notwendige Flugleistung der gänzlich unmotorisierten und zumeist aus Nylon gefertigten Schirme.

(mehr …)

Schlagwörter: ,

Schweden im Norden Europas ist als Reiseziel für Bergwanderer ein echter Geheimtipp. Die in Frage kommenden Regionen sind nicht überlaufen und es ist für alle genügend Platz, um die in Schweden Fjäll genannten Bergregionen zu Fuß kennenzulernen. Bergwanderer machen sich alleine auf den Weg oder lassen sich Touren für Teilabschnitte zusammenstellen.

(mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Wer in den Urlaub fliegt und mehrere Wochen am Urlaubsort verbringen möchte, leistet sich dort zumeist einen Mietwagen, um von einem Ort zum anderen zu gelangen. Taxi-, Bus- oder Shuttlekosten würden sich im Endeffekt zu einer gleich hohen Summe addieren, zudem hat man mit einem eigenen Wagen auf Zeit die Möglichkeit, flexibel, unabhängig und individuell seinen Urlaub zu gestalten.

Der Unterschied zwischen den einzelnen Mietwagen ist sehr groß – von kleinen und besonders günstigen Autos über luxuriöse Limousinen und sportliche Rennschlitten bis zum Geländewagen. Und nicht nur die Größe und die PS, sondern auch die Ausstattung variiert.

(mehr …)

Schlagwörter:

Noch ist der Herbst nicht ganz vorbei! Sonnige Wochenenden locken viele Touristen in die Alpen. Raaz-Alpe befindet sich in der Leifertsgruppe der Lechtaler Alpen auf 1736 Höhenmeter. Für den Skiurlaub in Österreich ist diese Gegend weitaus bekannter, als bei den Sommerurlaubern.

Die Wanderer sind hier meist ganz unter sich.

Ausgangspunkt für geübte Wanderer ist Rinnen im Ortsteil Rauth vor der Rotlech-Brücke. Hier sind zudem auch Parkplätze vorhanden. Die Gehzeiten von Rieden aus, sind etwa zweieinhalb Stunden und von Rinnen circa zwei Stunden.

(mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Egal, ob es ums Bergwandern geht oder fortgeschrittenen Alpinismus:  Klettersteige, Hochtouren, Felsklettern und Eisklettern, kein Bergsport kann scheinbar extrem genug sein, als dass er sich nicht inzwischen größter Beliebtheit erfreuen würde.

Bei genauerem Hinsehen verwundert das nicht: der Stress, den ein nine-to-five-Bürojob auslöst, lässt sich anscheinend nur durch überhöhten Bewegungsdrang bekämpfen. Bergluft ist das Allheilmittel gegen Depressionen!

Gerade Männer scheinen sich im Gebirge wieder beweisen zu wollen. Es muss ja nicht unbedingt gleich der Mount Everest sein. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

Christi Himmelfahrt war erst der Anfang. Im Juni ist mit den Feiertagen ist zumindest in Bayern noch lange nicht Schluss. Ob zu Pfingsten oder Fronleichnam – Wer noch keinen Plan für sein verlängertes Wochenende hat, der findet hier ein paar Ausflugstipps als Anregung.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kurzreise ins Mittelalter? In einem Hotel in Rothenburg ob der Tauber, der Stadt, die für ihre zahlreichen gut erhaltenen historischen Bauten bekannt ist, erlebt man das Mittelalter hautnah. Empfehlenswert sind hier auch Wander- und Fahrradtouren durch die wunderschöne Landschaft der umliegenden Region.

(mehr …)

Schlagwörter: , , , ,