Sommerurlaub schön und gut, aber wahre Ski- und Snowboardasse können es jetzt schon kaum erwarten, dass die Skisaison wieder losgeht. Freeriding und durch den frisch gefallenen Powder heizen, das ist es was die Herzen von echten Ski-Fans höher schlagen lässt und so Träumen schon jetzt viele Wintersportler von ihrem nächsten Skiurlaub in Chamonix.

Chamonix – das ist Musik in den Ohren begeisterter Skifahrer. Vor der beeindruckenden Kulisse des 4.810 Meter hohen Mont Blanc gelegen, bietet der Ort neben vielfältigen alpinen Skigenüssen vor allem eines: Freeride-Möglichkeiten, die das Herz von Extremsportlern höher schlagen lassen.

(mehr …)

Schlagwörter: , ,

Wie der Wetter- beziehungsweise der Schneebericht für die Osterferien aussehen wird, steht noch nicht fest, aber angeblich gesichert ist doch eine „Schneegarantie“. Wenn ihr beispielsweise ein Hotel in Ischgl gebucht habt, könnt ihr auf der Homepage des Skigebietes lesen: „In Ischgl erwartet Sie Schneesicherheit von Ende November bis Anfang Mai.“

Auch Reiseanbieter sprechen immer häufiger von einer Schnee-Garantie für ihre Winter-Reiseziele. Aber macht das Sinn?

Klar, fast alle Skigebiete können inzwischen auf die Unterstützung von Schneekanonen vertrauen. Doch bei entsprechenden Plusgraden kommen diese auch nicht mehr zum Einsatz.

Fehlender Schnee in einem Alpen-Ferienort ist eigentlich kein Reise-Mangel, wenn allerdings ein Reiseveranstalter eine entsprechende Situation „garantiert“, kann sie auch eingeklagt werden.

Wer explizit einen Skiurlaub bucht, für den hängt die Durchführung desselben natürlich von den Schneeverhältnissen ab. Sind die weißen Flocken alle weggetaut, liegt ein erheblicher Mangel vor.

Dennoch ist es Aufgabe der Kunden vom Reise-Anbieter rechtzeitig vor Antritt des Urlaubs Informationen zu den vermuteten Wetter- und Schnee-Bedingungen einzufordern, meint Paul Degott ein Reise-Rechtsanwalt aus Hannover. Sollte sich dann herausstellen, dass die Möglichkeit Wintersport auszuüben wohl nicht besteht, müssen die Betroffenen den Veranstalter auffordern Abhilfe zu schaffen und beispielsweise ein Ausweichziel anzubieten.

Entsprechende Maßnahmen werden angeboten, wenn man zum Beispiel in der Schweiz Ski fahren will: „Wir garantieren euch, dass, falls aus Schneemangel in Portes du Soleil oder Saas Fee von Anfang März bis Saisonende weniger als 30 Lifte/Bahnen mit mindestens 100 Pistenkilometer geöffnet sind, ihr ohne Stornogebühr bis zum Reisebeginn von der Reise zurücktreten könnt“, verspricht unter anderem Pfiff-Reisen.

Auch TUI hat das Thema Schneesicherheit schon für seine Kunden geregelt: Bis eine Woche vor Reisebeginn könnt ihr dort kostenlos umbuchen, wenn nicht mindestens 75 Prozent der Lifte offen sind. Letzter Stichtag für eine Reise mit Schnee-Garantie ist hier der 1. April 2012.

Natürlich ist es angenehm für den Kunden zu wissen, dass er ein Anrecht auf Ersatz hat oder andernfalls sein Geld zurück bekommt. Die Frage ist nur, ob es tatsächlich Sinn macht „Schneesicherheit“ als eine Eigenschaft hinzustellen, die man garantieren kann, wenn dies letztendlich nicht der Fall ist.

Schlagwörter: ,

Gut, jetzt ist Sommer, doch juckt es nicht einige Schneefans schon wieder in den Fingern, wann man endlich wieder die Bretter unter die Füße schnallen und schneebedeckte Pisten herunterdüsen kann? Bloß wo mache ich dieses Jahr Winterurlaub? Sind gerade die Hotels in Österreich und der Schweiz doch wahre Anlaufstellen für Wintersportler, so hat der Winterurlaub hier oft auch seinen Preis.

Einen ebenso actionreichen und vor allem preisgünstigen Winterurlaub voller Schneespaß kann man aber auch in Tschechien verbringen. Mit Gebirgen wie dem Böhmerwald, dem Erzgebirge und dem Riesengebirge, dem Adlergebirge, dem Altvatergebirge und den Beskiden gibt es auch hier eine gute Auswahl an Skigebieten – und das zu erschwinglichen Preisen. So hat der Euro hier eine etwa 20 Prozent höhere Kaufkraft als in Deutschland.

(mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Im März wird in den Skigebieten in Tirol nochmal so richtig Gas gegeben. Ein Mega-Event jagt das andere. Hier findet Ihr eine kleine Auswahl der anstehenden Veranstaltungen und Contests für Snowboard und Sk in Tirol.

Am 12. und 13. März 2011 findet zum Beispiel wieder die Yellowstone Sulzseschn im Hochpustertal statt. Die Veranstalter haben angekündigt, dass das Freestyle-Event dieses Jahr mit einem neuen Konzept überraschen wird.

Von 10. bis 18. März 2011 starten die weltbesten Freerider wieder zum Big Mountain Fieberbrunn, dem ultimativen Freeride-Event für Snowboard und Ski.

(mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Auch wenn die Schneelage in den niedrigeren Skigebieten derzeit etwas zu wünschen übrig lässt, ist in Oberbayern die Ski- und Wintersport-Saison noch lange nicht zu Ende. Auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, ist sogar noch bis Mai Pistenspaß garantiert. Aber auch in Skigebieten wie Brauneck-Wegscheid oder Spitzingsee-Tegernsee kann man sich dank moderner Beschneiungsanlagen weiterhin über gute Pistenverhältnisse freuen.

Es muss also zum Skiurlaub nicht immer bis nach Österreich oder sogar in die Schweiz gehen. In Oberbayern werden Ski- und Snowboardfahrer mit einem abwechslungsreichen Pistenangebot und modernen Liftanlagen bestens versorgt.

(mehr …)

Schlagwörter: , , ,

Ihr wollt eine neue Wintersportart erlernen oder an einem professionellen Guiding teilnehmen? Das Komplettpaket an Kursen, Touren und Fortbildungen findet Ihr in den Skischulen im Pitztal: Ski- oder Snowboardkurse, geführte Skitouren und Schneeschuhwanderungen, Renntraining und vieles mehr wird den Besuchern hier geboten.

Das Tiroler Pitztal besteht aus mehreren Skigebieten, die einen abwechslungsreichen Winterspaß versprechen. Am bekanntesten sind wohl der Pitztaler Gletscher, Hochzeiger und Rifflsee. In diesen drei Gebieten findet Ihr auch die besten Kursangebote im Pitztal. Ski- und Snowboardkurse für Anfänger und Fortgeschrittene sind hier sowohl in Gruppen als auch mit Privatlehrer möglich. Fortgeschrittene können z. B. an Freestyle-, Freeride- oder Funcarving-Kursen teilnehmen. (mehr …)

Schlagwörter: , , , ,

Ischgl in Tirol ist ein absolutes Traumziel für jeden Wintersportler: super Pisten, zahlreiche Liftanlagen, die wildesten Après-Ski Partys und eine hohe Promidichte. Wer sich ein schönes Hotel in Ischgl aussucht, kann sich sicher sein voll auf seine Kosten zu kommen.

Highlight der Skisaison in Ischgl sind aber jedes Jahr die Konzerte auf der legendären Top of the Mountain Bühne auf der Idalp. Auf 2.311 Metern Höhe wird circa 20.000 Fans das beste Entertainment Programm der Alpen geboten. Internationale Topstars der Musik-Branche, wie Elton John, Sting, Tina Turner, Pink, Kylie Minogue oder Alicia Keys standen hier bereits auf der Bühne mitten auf der Skipiste. Zum Saisonabschluss am 30. April werden in diesem Jahr die US-Band The Killers die Skifahrer und Snowboarder in Ischgl rocken. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,